Angebot

trennlinie

Myoreflextherapie (Deep Tissue)

tut gut bei

- Chronische Schmerzen
- Weichteilerkrankungen
- Migräne, Schlaf und Sehstörungen
- Verhaltensauffälligkeiten (ADHS)

 

Die Myoreflextherapie entwickelt sich seit ca. 1990 aus einer Vielzahl unterschiedlicher Erkenntnisse und Wissenschaften. Die wurde von Dr. med. Kurt Mosetter begründet. Als Integrative und ganzheitlich orientierte Therapieform beinhaltet sie Erfahrung und Einsichten alter Kulturen ebenso wie Ergebnisse der modernen Physik und der aktuellen Hochschulmedizin. Bei der Myoreflextherapie wird in erster Linie mit Druckpunktstimulation an den Muskelansätzen gearbeitet.

 

Über diese Reflexpunkte der Muskulatur werden Spannungsmuster der jeweiligen Muskulatur wahrgenommen, realisiert und reflektorisch reguliert. Verändern und regulieren sich die muskulären Arbeit und Bewegungsmuster, können die Beschwerdebilder abklingen, Gelenke und Weichteilstrukturen erfahren eine Entlastung und selbst chronisch degenerativ fortschreitende Veränderungen werden aufgehalten und regenerieren.

 

Auch zur Prävention sind vom Kunden nach Anleitung eigenverantwortlich durchgeführte KID Übungen (Kraft in der Dehnung) ein wichtiger Baustein des Konzepts, wobei hier Muskelketten unter maximaler Dehnung aktiviert und damit trainiert werden. >>> Link zur Übung

 

Für mehr Informationen: http://myoreflex.de/info/seite/grundinformationen.html

 

Myoreflextherapie

Planet Wissen

Die WDR-Sendung Planet Wissen beschäftigte sich in der Ausgabe vom 16. November 2012 ausgiebig mit der Myoreflextherapie und dem KiD-Training.

Infos zur Sendung auf der Website des Senders

google+
facebook

copyright 2014 massage4u

emr